über mich

Wir alle – ich meine die gesamte Menschheit – wir sind Passagiere auf dieser Erde. So unterschiedlich wir auch sind, über 7 Milliarden Menschen sollen es zur Zeit sein auf diesem Planeten – eines haben wir alle gemeinsam: der Tod. Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht. Ob was kommt danach und wenn ja was – niemand weiss es.

Dabei ist das DIE brennende Frage, die die Menschheit schon seit eh und je interessiert. Die einen mehr, die anderen weniger oder auch gar nicht.

Ich gehöre zu jenen, die ständig auf der Suche sind und die nicht wissen wonach. Der Sinn des Lebens? Darüber habe ich mir schon als kleines Kind Gedanken gemacht. Die einen finden die Antwort in der Religion; wobei: finden sie dort die Antwort wirklich? Oder ist die Religion nicht eher der grösste Manipulator? Siehst du: schon da beginnen die Fragen…

Vielleicht liegt der Sinn des Lebens gerade in der Suche danach? Ich habe mal gelesen, der Sinn des Lebens ist der Tod. Irgenwie stimmt das schon, denn kaum werden wir geboren ist der Tod das einzig Gewisse. Und das, was zwischen Geburt und Tod ist, nennen wir Leben.

Ich reise viel; und der Kontakt mit Menschen, der Austausch mit verschiedenen Kulturen empfinde ich als sehr bereichernd. Wir sind alle Passagiere in der äusseren Welt, insbesondere auch wenn wir Reisen. Wir sind aber auch Passagiere in der inneren Welt, also die Reise zu sich selber.